Home » Begutachtung Der Schwerhorigkeit Bei Larmarbeitern –

Download Begutachtung Der Schwerhorigkeit Bei Larmarbeitern –

Begutachtung Der Schwerhorigkeit Bei Larmarbeitern

Die vorliegende Publikation befasst sich in ihrer Thematik mit audiologischen Problemen, ohne deren Kenntnis der arztliche Gutachter, der Larmschwerhorigkeitsgutachten erstatten soll, nicht in der Lage ist, seiner Aufgabe gerecht zu werden. Nach der Weiterbildungsordnung musste jeder HNO-Arzt in der Lage sein, Gutachten – also auch Larmgutachten – zu erstatten. In den letzten Jahren wird aber immer deutlicher, dass nicht wenigen Arzten zwar die Facharztanerkennung zuerkannt wird, deren Kenntnisse auf audiologischem Gebiet aber kaum fur die Praxis geschweige denn fur die Gutachtenerstellung ausreichen. So be steht die Gefahr, dass Audiologie nicht immer mehr, wie man es erwarten sollte, sondern immer weniger zum gesicherten Wis sensgut des HNO-Arztes gehort. Wie anders ware es zu erklaren, dass von 4500 Meldungen auf Verdacht einer Larmschwerhorigkeit nach der Berufskrankhei tenverordnung nur etwa 5% tatsachlich eine Larmschwerhorig keit betrafen. Es sollen deshalb an dieser Stelle die Grundsatze in Erinnerung gerufen werden, die bei der Meldung auf Verdacht einer Larmschwerhorigkeit beachtet werden mussen. Eine Meldung auf Verdacht einer Larmschwerhorigkeit als Be rufskrankheit ist erst zu erstatten, wenn bei einer festgestellten Innenohrschwerhorigkeit, bei der nach den audiologischen Un tersuchungsergebnissen und der Vorgeschichte (Larm exposition ) der hinweisende Verdacht auf eine Larmschwerhorigkeit besteht, der Horverlust im Tonschwellenaudiogramm bei 2000 Hz mehr als 40 dB betragt. Falls bei einem Patienten bereits eine sog. Stutz-MdE vorliegt, also eine MdE von wenigstens 10% durch Unfall oder Versorgungsleiden, so ist die Meldung auf Verdacht einer Berufskrankheit auch zu erstatten, wenn der Horverlust bei 3000 Hz mehr als 40 dB bet

ISBN: 9783540109105
Pages: 138
Format: PDF
Size: 37.81 Mb

Download


Related ebooks

  • Chirurgie Der Milz – Hans J StreicherDownload Chirurgie Der Milz – Hans J Streicher pdf Kaum ein anderes Gebiet chirurgischer Tatigkeit ist mit den Arbeits- und Forschungsgebieten benachbarter Disziplinen, insbesondere der Inneren Medizin, aber auch der Physiologie und Biochemie, so eng verknupft wie die Milzchirurgie_ Dass der Verlust der Milz mit dem Leben zu […]
  • Knieinstabilitat Und Knorpelschaden –Download Knieinstabilitat Und Knorpelschaden – pdf Dauernde Knieinstabilitat durch traumatische ligament are oder meniskale Schaden wie auch die direkte traumatische Sch1idigung der kartilaginaren Oberflache der Gelenke und des subchondra len Knochens sind wesentliche Faktoren in der Entstehung der sekundaren Arthrose. Eine normale […]
  • 56 Jahrestagung –Download 56 Jahrestagung – pdf Der KongreBbericht der Deutschen Gesellschaft flir Unfallchirurgie liegt Ihnen nun in einer etwas veranderten Form vor. Es hat uns keine Ruhe gelassen, daB immer wieder Kritik aufkam an dem spaten Erscheinungstermin und an dem geringen Informationsgehalt. Prasidium und Schrift fiihrer […]
  • MR-Tomographie Des Skeletts Und Der Peripheren Weichteile – Klaus BohndorfDownload MR-Tomographie Des Skeletts Und Der Peripheren Weichteile – Klaus Bohndorf pdf Das Hineinwachsen der MR-Tomographie in die klinische Routine und die Entdeckung neuer Anwendungen vollziehen sich vor unseren Augen schrittweise und doch mit bemerkenswerter Schnelligkeit, ganz ahnlich wie bei der Entwicklung der Computertomographie. Hier wie dort stand zunachst die […]
  • Zerebrale Ischamien – Hermann J GelmersDownload Zerebrale Ischamien – Hermann J Gelmers pdf Auf der Grundlage neuer Erkenntnisse uber die verschiedenen Ursachen und Pathogenesen zerebraler Ischamien durch verbesserte diagnostische Untersuchungsmethoden wie z. B. Ultraschall, Computer-Tomographie, Magnet-Resonanz-Tomographie und Positronen-Emissions-Tomographie wird in diesem […]
  • Chirurgische Gastroenterologie –Download Chirurgische Gastroenterologie – pdf Seit der 1. Auflage gab es so wesentliche Neuerungen, vor allem in der Therapie, dass es notwendig war, das Werk fast vollig neu zu konzipieren und zu schreiben. Wie ausserordentlich das Wissen in der Gastroenterologie in den letzten Jahren angewachsen ist, zeigt quantitativ der […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *